Ein Netzgerät ist ein eigenständiges Gerät oder eine Baugruppe zur Energieversorgung von Geräten oder Baugruppen, die andere Spannungen und Ströme benötigen, als vom Stromnetz bereitgestellt wird. Ausgangsspannung und maximaler Ausgangsstrom können fest eingestellt oder variabel sein.

Netzgeräte unterteilen sich in Schaltnetzteile und Trafonetzteile, letztere noch in geregelte und ungeregelte. Sie alle gibt es in verschiedenen Ausführungen je nach Einsatzzweck. Meistens stellen sie eine Gleichspannung bereit, es gibt aber auch solche für Wechselspannung und selten solche für Konstantstrom, auch Konstantstromquelle genannt. Sie werden zum Beispiel zum Betrieb von Energiesparlampen, Halbleiterlasern oder in Ladegeräten zum Aufladen von Akkumulatoren benötigt. Ferner sind universelle Labornetzteile in dieser Betriebsart einsetzbar.

Weiterlesen

330